Nutzen Sie unser unverbindliches und kostenloses anwaltliches Erstgespräch - während des Lockdowns bequem und sicher via Videokonferenz.

Die Noch-Ehepartner sind sich einig. Scheidung ist die einzige Lösung. Wie so oft hakt es jedoch an den Details. Zuerst zum Scheidungsanwalt oder gleich zur Scheidungsmediation?

Scheidungsanwalt oder Scheidungsmediation?

Viele scheinbar unlösbare Fragen finden im Gespräch mit unseren Scheidungsanwälten eine rechtliche Klärung. Erste Anlaufstelle sollte daher immer der Scheidungsanwalt sein.

Andere Details bleiben reine Verhandlungssache. Kommt man alleine zu keiner Lösung, empfiehlt sich eine Scheidungsmediation, um mit professioneller Unterstützung alle notwendigen Voraussetzungen für eine einvernehmliche Scheidung zu erarbeiten.

Inhalte der Scheidungsmediation

Im Vordergrund der Scheidungsmediation stehen die Voraussetzungen für eine einvernehmliche Scheidung: Hausratsteilung, Aufteilung des Vermögens und der Schulden, mögliche Unterhaltszahlungen, Obsorge und Unterhalt eventuell vorhandener Kinder.

Rechtsanwaltskanzlei Harlander & Partner