Nutzen Sie unser unverbindliches und kostenloses anwaltliches Erstgespräch - während des Lockdowns bequem und sicher via Videokonferenz.

Sofern die Ehegatten nichts anderes vereinbaren, besteht auch nach der Scheidung die gemeinsame Obsorge der Eltern weiterhin fort.

Natürlich ist es möglich zu vereinbaren, dass die Obsorge nach der Scheidung nur einem der Elternteile zukommen soll. Den Regelfall stellt jedoch die gemeinsame Obsorge der Eltern dar.

Auch das Gericht kann im Zuge der Scheidung nur einen Elternteil mit der Obsorge betrauen. Das kann aus vielfältigen Gründen passieren, insbesondere aber immer dann, wenn eine Kindeswohlgefährdung zu befürchten ist.

Rechtsanwaltskanzlei Harlander & Partner