Nutzen Sie unser unverbindliches und kostenloses anwaltliches Erstgespräch - während des Lockdowns bequem und sicher via Videokonferenz.

Jeder geldunterhaltspflichtigte Elternteil ist zur Zahlung des Unterhalts verpflichtet. Tut er dies nicht bzw. nicht vollständig, heißt das aber nicht, dass das unterhaltsberechtigte Kind keine Unterhaltszahlungen erhält. In Österreich gilt das Unterhaltsvorschussgesetz. Diese gesetzliche Regelung gewährleistet, dass ein unterhaltsberechtigtes Kind trotz Zahlungsunwilligkeit des Unterhaltsschuldners nicht um den ihm zustehenden Unterhalt umfällt.

Sind die gesetzlichen Voraussetzungen erfüllt, erhält das unterhaltsberechtigte Kind vom der Republik Österreich Vorschüsse auf seinen Unterhalt.

Rechtsanwaltskanzlei Harlander & Partner